Banner

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter:innen, davon ca. 250 Professor:innen.

An der Hochschule RheinMain ist bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten folgende Stelle zu besetzen:

Koordinator:in Gleichstellungsmaßnahmen (m/w/d)

Ihre Aufgaben

    • Umsetzung und Koordinierung der Gleichstellungsmaßnahmen des Frauen- und Gleichstellungsförderplans, des Gleichstellungskonzepts und der Anträge innerhalb des Professorinnenprogramms III
    • Begleitung der Prozesse von der Erstellung über den Abschluss bis hin zum Prozesscontrolling
    • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche und Fachabteilungen an denen Gleichstellungsmaßnahmen angesiedelt sind in enger Abstimmung mit den Abteilungen Haushalt, Personal und der Projektleitung sowie Zusammenarbeit mit und Beratung von Gremien, Fachbereichen und Ansprechstellen.
    • Abwicklung der gleichstellungspolitischen Zielvereinbarungen und Programme der Hochschule, hier insbesondere des Professorinnenprogramms
    • Fortlaufende Weiterbearbeitung und Änderung bewilligter Förderanträge. Dabei intensive Zusammenarbeit zur Klärung aller mit den Maßnahmen und Programmen verbundenen Detailfragen mit den intern beteiligten Stellen sowie Projektträgern
    • Koordinierung des internen Verfahrens zur Abwicklung der Maßnahmen und Programme
    • Selbständige Erstellung von Zwischenberichten und Abschlussberichte zum Ende der jeweiligen Laufzeiten sowie Monitoring des Berichtswesens

Ihr Profil

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Sozial- oder Erziehungswissenschaften, Gender Studies oder vergleichbar (Master, Magister oder Uni-Diplom)
    • Wünschenswert wären einschlägige Berufserfahrungen bzw. Kenntnisse im Bereich Chancengleichheitsarbeit, der Programme und Maßnahmen im Kontext Gender und Diversity im Hochschulkontext sowie der wissenschaftlichen Personalentwicklung
    • Sichere Kenntnisse einschlägiger rechtlicher Regelungen wie z.B. AGG, HGLG, Hochschulgesetz, Frauenförderplänen
    • Erfahrungen in der Umsetzung und Abwicklung universitärer Sonderprogramme insbesondere des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder
    • Erfahrung in der Selbstverwaltung einer Hochschule, der eigenständigen Mittelplanung und Mittelverwaltung sowie Erfahrung im Berichtswesen
    • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in Projektkonzeption und Projektmanagement
    • Erfahrungen im Bereich kollegialer Beratung
    • Ausgeprägte Fähigkeiten zur Durchdringung komplexer Sachverhalte
    • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Verlässlichkeit und Flexibilität
    • Sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, strategisches Denkvermögen

Wir bieten

    • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitregelungen sowie Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    • Aufgaben mit Mehrwert in einem abwechslungsreichen Umfeld
    • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement, inkl. Employee Assistance Program (EAP) und ein vielfältiges Hochschulsportangebot
    • Transparente Entgeltstruktur, Kinderzulage sowie betriebliche Altersvorsorge
    • Landesticket Hessen zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV

    Informieren Sie sich über die Hochschule RheinMain als Arbeitgeberin und weitere Benefits unter www.hs-rm.de/karriere!

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal.

Umfang:

50 %


Vergütung:

EG 13 TV-Hessen


Befristung:

gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG befristet bis 31.03.2026


Dienstort: Wiesbaden;
Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet

Eintritt:

frühestmöglich



Kennziffer:
HL-M-62/24

Bewerbungsfrist:

28.07.2024


Kontakt:

Chrsitina Schrandt (christina.schrandt@hs-rm.de)

Online-Bewerbung