Banner
Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter:innen, davon ca. 260 Professor:innen.

Am Fachbereich Design Informatik Medin der Hochschule RheinMain ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Professur
„Cross-mediale Bilddramaturgie“
(Bes. Gr. W2 HBesG)
Kennziffer: DCSM-P-133/21

 
Wir suchen für diese Professur eine motivierte und engagierte Persönlichkeit, die ihre umfassenden praktischen
Erfahrungen im Bereich Bewegtbild anwendungsbezogen in Lehre und Forschung an unsere Studierenden weitergeben möchte.

Im Bachelorstudiengang „Media: Conception & Production (M:C&P)“ werden interdisziplinäre Kompetenzen in Technik und Gestaltung für die Konzeption, Produktion und Distribution audiovisueller Medien vermittelt. Studierende können Ihr Know-How im konsekutiven Masterstudiengang „Creative Media Conception (CMC)“ vertiefen und um zusätzliche Fähigkeiten ergänzen u. a. in den Bereichen Kreativität, Content Development, Cross Media Storytelling, Technology and Innovation Management, Medientheorie und -kultur, Medienökonomie.

Ihr Profil

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kamera, Regie, Mediengestaltung, Filmgestaltung oder vergleichbaren Fachrichtungen
    • Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel nachgewiesen durch eine Promotion (§ 62 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Satz 1 HHG) oder einen gleichwertigen wissenschaftlichen Qualifikationsnachweis (§ 62 Abs. 3 HHG);

      alternativ

      Befähigung zu künstlerischer Arbeit gemäß § 62 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Satz 2 HHG, nachgewiesen durch besondere künstlerische Leistungen während einer mehrjährigen erfolgreichen beruflichen Tätigkeit als praktizierende:r Kamera:mann/frau, Videoproducer:in, Regisseur:in in einem der Kompetenzfelder (die Vorlage entsprechender Arbeitsproben wird ausdrücklich erwünscht);

      alternativ

      hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis (§ 62 Abs. 5 HHG)

    • Sie besitzen hervorragende künstlerisch-gestalterische Kompetenzen, verfügen über theoretisches Wissen und haben umfassende praktische Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Bewegtbildmedien
    • Sie besitzen herausragende theoretische und praktische Fachkenntnisse aus mindestens einem der folgenden Schwerpunkte:
      - Digital Storytelling für Social-Media und Second Screen
      - Bildgestaltung für Cross-mediale Anwendungen und Kampagnen
      - Konzeption und Gestaltung von Virtual- / Augmented-Reality
      - Corporate Imagery von Unternehmen und Institutionen
    • Didaktische Kompetenzen und Lehrerfahrungen (möglichst in einem interdisziplinären oder internationalen Umfeld)
    • Großes Interesse an und hohes Engagement in der Lehre. Dies ist neben der bisherigen Lehrerfahrung nachzuweisen durch eine von Ihnen auszuarbeitende „Lehrphilosophie“ (vgl.: http://www.hs-rm.de/Handreichung-Lehrphilosophie- Berufung)
    • Sehr gute Englischkenntnisse zur Durchführung von Lehrveranstaltungen mit internationalen Studierenden
    • Bereitschaft zur Übernahme von organisatorischen Aufgaben am Studiengang sowie die engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung und in Hochschulgremien
    • Wünschenswert sind:
      - Belegbare mehrjährige Erfahrung als Kameraperson / Regie-Kameraperson / Bildregieperson oder Bildgestalter:in
        vorzugsweise in den Bereichen Dokumentation und Spielfilm
      - Engagement bei der Knüpfung neuer und der Pflege bestehender internationaler Partnerschaften
      - Ein bestehendes Netzwerk, um Kooperationsprojekte mit Partner:innen aus der Praxis sowie in Lehre und Forschung
        durchführen zu können
      - Umfangreiche Kenntnisse in Foto- und Videokameratechnik
      - Erfahrungen mit virtuellen Studio-Produktionen und Live-Veranstaltungen
      - Ausgezeichnete Kenntnisse und Überblick über alle Abläufe der Produktion und Green-Production
      - Belegbare Erfahrung in den Bereichen Drehbuch-Erstellung, Drehplanung und Produktion

    Darüber hinaus achtet die Hochschule RheinMain auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerber:innen.

    Ihre Aufgabenschwerpunkte

          • Sie vertreten das Fachgebiet „Cross-mediale Bilddramaturgie“ umfassend in Lehre und Forschung in mindestens einem der im Profil genannten Schwerpunkte
          • Sie sind dabei insbesondere verantwortlich für:
            - die Konzeption, Organisation und Durchführung von innovativen Lehrveranstaltungen in den unterschiedlichen Studi-
              engängen des Fachbereichs (in Form von Online-, Präsenz- und hybriden Lehrformaten) u. a. in englischer Sprache, 
              bevorzugt im Bachelorstudiengang „Media: Conception & Production (M:C&P)“ und Masterstudiengang „Creative Me-
              dia Conception (CMC)“
            - das Lehrangebot im Grundlagen- und Fortgeschrittenenniveau für Kamera- und Lichtführung in szenischen und doku-
              mentarischen Filmproduktionen
            - die Vermittlung von künstlerischen Grundlagen im Bereich Bildaufbau, Bildkomposition und filmsprachlichen Prinzipi-
              en sowie ihre praktische Anwendung
            - die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der Lehrgebiete unter besonderer Berücksichtigung der techni-
              schen Entwicklung
            - die Betreuung der Studierenden bei der Erarbeitung von Regiekonzepten, der Inszenierung von Drehbüchern und
              cross-medialen Formaten
          • Im Bedarfsfall sind Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern des Fachbereichs und in Abstimmung mit der
            Leitung des Fachbereichs auch an den anderen Fachbereichen der Hochschule anzubieten
          • Aktive Teilhabe an bereits etablierten Forschungsstrukturen des Fachbereichs/der Hochschule, insbesondere Bereitschaft zur Mitwirkung im Schwerpunkt "artistic & design research"
          • Durchführung von Forschungs- und/oder Praxisprojekten sowie Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten
          • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung

            Wir bieten

            • Ein attraktives und interdisziplinäres Umfeld in einem hochmotivierten und kreativen Team aus Mitarbeiter:innen und Professor:innen
            • Die Möglichkeit, junge Menschen auf ihrem akademischen Weg in den Beruf zu begleiten und die Lehre an einer leistungsstarken Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu gestalten
            • Technische Labore mit erstklassiger Ausstattung (Multifunktionales Produktionsstudio, 4K AV-Studio, Tonstudio, Fotostudio, 3D-Studio u. a.)
            • Ein großes internationales Netzwerk an Partneruniversitäten
            • Zugang zu einem inspirierenden Forschungsumfeld im Fachbereich sowie die Unterstützung in der Akquise und Durchführung von Forschungsvorhaben durch die Forschungsförderung der Hochschule RheinMain
            • Besondere Angebote als familiengerechte Hochschule für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf
            • Ein umfangreiches Angebot an interner Weiterbildung und hochschuldidaktischen Weiterbildungsangeboten
            • Betriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges Hochschulsportangebot
            • Externe Mitarbeiter:innen-Beratung (Employee Assistance Program - EAP), auch für Angehörige
            • Landesticket Hessen

            Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG). Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professor:innenamt erfolgt die Beschäftigung gemäß § 61 Abs. 7 HHG zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem Beschäftigungsverhältnis mit einer dreijährigen Probezeit.

            Der Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

            Die Hochschule RheinMain strebt eine Erhöhung des Anteils an Professorinnen an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

            Ihre inhaltlichen Fragen zur Stellenausschreibung beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Steffen Böttrich, Tel. 0611 9495-2102, E-Mail: steffen.boettrich@hs-rm.de (Vorsitz der Berufungskommission).

            Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal bis zum 08.12.2021.

            Zusätzliche Unterlagen, die Ihnen nicht als Datei vorliegen (z. B. Arbeitsproben, Exponate), senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die:

            Präsidentin der Hochschule RheinMain
            Postfach 3251
            65022 Wiesbaden
            Online-Bewerbung